Linux IO Performance

Posted by admin on Aug 26, 2009 in Allgemein |

Wenn man lange genug probiert, dann gelingt es einem irgendwann einen eigenen Kernel von Grund auf zu erstellen. Dies wird belohnt! Ein schlanker Kernel kann eine Verbesserung der IO-Leistung um bis zu 88% bewirken. Dazu ist es notwendig alle Optionen abzuschalten, auf die man verzichten kann.

Der Test wurde auf einem relativ alten PC-System (Athlon 1000 / 1 GB RAM / PATA)  durchgeführt. Die Steigerung der Input-Output Leistung lässt sich hier gut erkennen.

Steigerung um 88%

Steigerung um 88%

Selbstverständlich ist das nur der Peak und der auch nur in einem Test. Aber ich habe das Gefühl, dass selbst das Einloggen auf der Konsole deutlich schneller von statten geht. Der Test wurde mit dem Tool iozone durchgeführt. Die Testergebnisse sind aggregierte Zahlen über Tests mit unterschiedlichen Blockgrößen zu jedem Test und werden durch die dunklen rötlich/braunen Balken repräsentiert. Die blauen Balken sind ein Experiment mit den selben Kernel Optionen und dem neuen Kernel von Kernel.org Es zeigt sich, dass sich noch einige Prozente durch den neuen Kernel(2.6.31.rc7) herauskitzeln lassen. Aber nicht in allen Tests war der  31.rc7 dem 2.6.30.4 überlegen. Die gesamten Ergebnisse können dem Excelsheet entnommen werden.

Links:

Reply

OC

Copyright © 2018 Stempell All rights reserved. Theme by Laptop Geek.