Mich laust der Affe – Bali 2009

Posted by admin on Jun 28, 2009 in Allgemein |

img_3158_bildgrose-andern.jpg

Welcome to the Jungle

Nach gefühlten 270 Stunden Flug von Hamburg über Amsterdam nach Singapur waren die letzten 2 Stunden Flug mit Singapore Airlines so kurz, dass Enttäuschung über das verpasste Ende eines Filmes mit Marc Walberg aufkam. Wenn jemand “Shooter” gesehen hat, dann möge er mir doch mitteilen, ob das Ende lohnt.

Der Flug von Amsterdam mit der KLM war aufgrund der etwas weiter auseinanderstehende Sitze einigermaßen erträglich. Die Speisen aber waren köstlich. Dachte nicht, dass ich das jemals sagen würde. Das Hauptgericht war wirklich gut und die Mousse au Chocolat zum Nachtisch war einfach nur lecker. Wir hatten zwei Mahlzeiten mit KLM und beide waren ….hhhhmmmmm….

Wir sind um knapp 21:00 Uhr am Flughafen Bali gelandet und danach etwa 100 Kimlometer bis nach Tulamben weitergefahren. “How long will it take? – Two or three hours” Meinte der Fahrer und gab vollgas. Bis zum Stau.

Dieser lichtete sich schnell und uns wurde schnell klar, was Tim mit der Formulierung “Balineser sind das friedfertigste Volk der Erde, aber wenn sie am Steuer sitzen, dann werden sie verrückt.” meinte. Zur Einstimmung:

Linksverkehr!

Der Sicherheitsabstand wird niemals unterschritten. Er reicht direkt von der vorderen linken Stoßstangenecke bis nach schräg hinten. Sollte er bei einem Überholmanöver nicht ausreichen, wird der Überholte durch das “Happy Horn” darauf aufmerksam gemacht, dass er demnächt in unseren Sicherheitsabstand eintreten wird. Sollte ein Fahrzeug nicht von der rechten Spur(Linksverkehr! Rechts ist das neue Links!) weichen wollen und dummerweise noch vor einem befinden wird die Lichthupe betätigt. Der Voraufahrende hat das Recht dies zu ignorieren ohne, dass er sich den Zorn des Fahrers zuzieht. Gelassenheit ist Wichtig. Das merkt man immer dann wenn man die langsamfahrenden Mopdes auf der linken Spur(Linksverkehr!) beim Überholvorgang eines Autos/Busses/LKWs einkassiert und dabei rechts hupend überholt wird. Beim Einscheren wird der Sicherheitsabstand wieder wichtig (für die Überholten). Ich konte das Geschehen noch gut 30 Minuten ertragen, bin dann jedoch bewusstlos geowrden oder eingeschlafen…..

Unser Hotel in Tulamben ist wirklich schön. Wir haben vom Balkon Ausblick auf das Meer.

img_2979_bildgrose-andern.jpgimg_2992_bildgrose-andern.jpg

Die Anlage hat 2 kleine Swimmingpools, aber das Meer ist in einer Minute zu Fuß erreicht und bereit beschnorchelt zu werden. Baden sollte man an diesem Strand eher nicht. Denn er besteht aus geriebenem Lavafels. Schuhe oder Flossen sind obligatorisch.

Die Hotelbar ist nachts bis 23:00 Uhr geöffnet und das Preisniveau soll stark angezogen haben, ist aber noch vergleichsweise niedrig. Wer jemals eine Flasche Wasser auf den Malediven gekauft hat, der geht auch noch abends zur Bar und greift sich zufrieden lächelnd ein Bier, einen Cocktail oder ein Glas Wein.  :-)

img_3010_bildgrose-andern.jpg Das Hotelrestaurant ist ebenfalls gut und günstig und geizt nicht mit tollen Ausblicken (Die Bar auch nicht). Auf der einen Seite leicht erhöht der Blick aufs Meer auf der anderen Seite ein Blick auf die Hotelanlage.

Erwähnte ich schon, dass die Minibar, also der Kühlschrank mit einem Euro pro Bier zwar für diese Verhältnisse teuer, aber jederzeit erreichbar ist. *zisch*

Tag eins und zwei haben wir mit kräftezerendem Nichtstun verbracht. Das JetLag hat uns… Tinchen hat einen Schnupfen, aber der wird sicher bald weggehen!

3. Tag

Heute haben wir zusammen mit Ricky the “englisch speaking driver” eine Fahrt nach Obud unternommen. Blauäugig, wie ich bin habe ich angenommen, dass wir Tempel ansehen würden und Fotos machten. Falsche Antwort! Schatzilein klärte den Mann auf, dass wir uns Wood Carving und Silver Jewelery ansehen wollen. Außerdem ein paar Reisterrassen, den Volgel und Reptilienpark und außerdem noch zum Monkey Park wollen. Uff alles klar. Was die Maus in ihrem Köpfchen so ausbrütet. Naja mir Latte, dann halt Konsumtempel, die sind auch interessant. Speziell hier auf Bali.

Ricky erklärte uns die besondere Funktion des Happy Horns. “You can use it to tell people, you will pass them. Or when you want to warn someone. Sometimes i use it to greet people or friends in the other trucks and sometime i honk because im happy” WTF?

Naja, die Strassen sind eng und wuselig. Da kann man sich schonmal mitteilen. Ricky ist sehr bedächtig gefahren. Und mit viel Bedcht bei guten Freunden von ihm abgeliefert ;) Aber es waren alles gute Ktempel, die wirklich hochwertige Arbeiten gemacht haben. Wie immer wurde auch lecker gespiesen.

Die Parks die Schatzilein herausgesucht hat, waren wirklich schön; mittelgroße Parks mit wirklich interessanten Tieren. Eulen, Adler, Paradiesvögel, Komodovarane, Giftschlagen und freilebende Affen. Es war wirklich alles dabei.

img_3152_bildgrose-andern.jpgWir durften sogar kurz eine Eule auf dem Arm halten. Hihi freu.. *g* Irgendwie gucken die immer sauertöpfisch. Gestreichelt haben wir sie beide nicht. Vermutlich war der Respekt vor dem spitzen Schnabel einfach zu groß.

img_3222_bildgrose-andern.jpgBei den Leguanen, die ich später auf dem Arm hatte, war mir dann überhaupt nicht mehr wohl. Irgendwie sind das schon ziemlich große! Tieren. Die dann auf  meinem Arm auch noch kratzige Gehversuche unternommen haben. Brrrrrr irgendwie bin ich kein Reptilienliebhaber (kleine und putzige Tiere ausgenommen).

Danach ging es weiter in einen Park in dem Affen frei leben. Eher unspektakulär aber ein schöner Abschluss dieses Tages. Die Luftfeuchtigkeit erhöhte sich noch einmal in dieser Tempelanlage und man hatte das Geühl, dass die img_3241_bildgrose-andern.jpgUmgebungsfeucht am eigenen Körper kondensiert. So fühlt sich also die Cola Dose, die ich aus der Minibar genommen habe. Wir haben peinlich daruf geachtet, alles “affensicher” zu machen und deswegen bin ich ohne Brille -blind- losgezogen. Überflüssige Anhänger/Ohrhänger blieben damit ebenfalls bei Ricky – the englisch speaking driver.

Die Tempelanlage lag versuchen über einem Flusstal mit alten, riesengroßen Bäumen. Die Lage allein war beeindruckend, die Affen und die Statuen machten diese Anlage monumental. Man sollte es gesehen haben und sei es nur auf Fotos. Ich verspreche, dass ich demnächst noch ein paar doppelte Bilder lösche, bis dahin verweisen wir auf unsere Urlaubsseite, dort gibt es alle Bilder aus diesem Artikel und noch knapp 200 mehr. Viel Spass beim Blättern, Update folgt.

Mehr Urlaubsbilder

Tine und Ingmar

2 Comments

Iniuman
Jun 29, 2009 at 19:03

selamat malam ihr zwei weltenbummler…ja bali und seine risen leguane und der auf deinem armr ist noch geringfügig klein! ihr solltet euch auch mal einen fledermaustempel besuchen, aber versucht einen kälteren tag zuu erwischen, ihr werden dann schon riechen, warum ich es euch sage!!!!…der strand in kuta ist ist super für touris zu baden, leichte wellenbrecher für anfänger surfer auf einem brett, dass man unter den bauch legt,… aber immerhin weißer sand…
aber ihr werdet schon das richtige sehen, so wie einen hahnenkampf, gibts an jeder straßen ecke,…habe gerade aus studivz.gesehen, dass ich vor 16 jahren(vor jeglichen zunamies…) dort war, aber das volk wird immer lieb bleiben, solange ihr keinen kindern über den kopf streichelt, mit fingern oder füssen auf andere perosnen zeigt,… …zu empfelen ist ameisen kuchen!..sind echt lecker..pinke, aber sehr lecker..oder jeffel mit banane oder papaya…ein muss zum frühstück!… ach es ist mir asl sei es gestren erst gewesen, asl ich dort war *seufts*…selamat titur meine lieben! ich euch lieb-eure Iniuman anika


 
Iniuman
Jun 29, 2009 at 19:13

hey, wenn ihr romatik wollt, dann geht ihr vor sonnenaufgang auf/in den vulankrater und lasst euch dort hühnereier zum frühstück im vulan garen..und genießt, wie die aufgehende sonne durch ihr weiches licht noch scheinbar zarkhaft die insel berührt, und das, vermeintlich von nebenschwande durchwobende Faltengebirge, seine krater gen kühler wolkenluft empor streckt und die tiere sicherlich gen osten betend, den tag begrüßen…oder macht eine Bootstur über den See am Füße des Vulans und schaut wie sich die Wellen kräuseln wenn man seine Fingerspitzen eiontaucht, als sei es das tor zu eine anderen welt!
viel spaß!!


 

Reply

OC

Copyright © 2018 Stempell All rights reserved. Theme by Laptop Geek.