Schöne URLs mit mod_rewrite und WordPress

Posted by admin on Dez 5, 2008 in Allgemein, Work Related |

Eingentlich ist es ja ganz einfach in WordPress die sprechenden URLs zu aktivieren.

Einstellungen -> Permalinks und dann sucht man sich ein Schema aus. Problematisch wird es erst, wenn mod_rewrite nicht richtig konfiguriert ist. Erfahrung macht klug. Also schnell geschaut, was in der .htacess drinsteht.

# BEGIN WordPress
<IfModule mod_rewrite.c>
RewriteEngine On
RewriteBase /
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
RewriteRule . /index.php [L]
</IfModule>

# END WordPress

Das sieht gut aus. Warum gehts dann noch nicht? Aha! Häufig ist liegt es an einer Apache Direktive, die dafür entsprechend gesetzt sein muss. Die Doku schweigt sich aus oder ist so verstreut, dass man schon genau wissen muss, dass

AllowOverWrite FileInfo

im entsprechenden Teil der VHost Datei aktiviert sein muss. Häufig steht da nur
AllowOverWrite AuthConfig

und das ist einfach zu wenig. Man kann es auch auf ALL stellen.

Apache Doku zu diesem Thema

Aber auch das hat bei mir nicht den gewünschten Erfolg ehabt, weil auf diesem Server das Modul mod_rewrite nicht aktiviert war *doh*.

Problemlösung(Pfade und Dateinamen können abweichen):

$ cd /etc/apache2/mods-enabled
$ ln ../mods-available/rewrite.load ./rewrite.load
$ apache2ctl restart

Damit habe ich einen Link im Dateisystem erstellt und den Apache neugestartet.

Problem gelöst!

Reply

OC

Copyright © 2018 Stempell All rights reserved. Theme by Laptop Geek.